1. Zuschuss zum Bad

Zuschuss zum barrierefreien Bad

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW bezuschusst unter der Nummer 455, seit dem 01.10.2014 den altersgerechten Umbau.

Dieses Jahr stellt der Bund 75 Mio. Euro für Zuschüsse zur Verfügung, rund 50 % mehr als im Vorjahr.
Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden

Durch Barriere reduzierende Maßnahmen können bis zu 6.250 EUR Zuschuss erhalten werden.
Es handelt sich um ein einfaches Formular welches ausgefüllt werden muss und an die KfW gesendet wird. Danach können die baulichen Maßnahmen schon beginnen, jedoch ist es sicherer den Bescheid der KfW, welcher in der Regel in 3-4 Wochen eintrifft, abzuwarten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Bearbeitung des Formulars!

Darunter fällt das Bad mit folgenden technischen Anforderungen für eine Förderung:

Duschbereich muss

- bodengleich ausgeführt werden, Ist dies baustrukturell nicht möglich, darf das Niveau zum angrenzenden Bodenbereich um nichtmehr als 20m abgesenkt sein. Übergänge sollten vorzugsweise als geneigten Flächen ausgebildet sein.

- mit rutschfesten oder rutschhemmenden Bodenbelegen versehen sein.

Waschbecken müssen

- mind. 0,48m tief und in der Höhe entsprechenden dem Bedarf der Nutzer montiert sein.

- Kniefreiraum zur Nutzung im Sitzen freihalten.

WC's müssen

- in ihrer Sitzhöhe entsprechend dem Bedarf der Nutzer angebracht oder in der Höhe flexibel montierbar sein.

Badewannen müssen

- eine einstiegshöhe von maximal 0,50m aufweisen. Alternativ können Badewannensystem mit seitlichem Türeinstieg verwendet werden oder Badewannen sind so einzubauen, dass sie mit mobilen Liftsystemen unterfahrbar sind.

Diese Angaben sind ein Auszug aus der KfW Richtlinien und sind einsehbar unter:

https://www.kfw.de/455

Bei weiteren Fragen stehen auch wir Ihnen gerne zur Verfügung.